Zu Ehren der Verstorbenen Drucken E-Mail
AddThis Social Bookmark Button

Dies ist eine Seite die mir Persönlich am Herzen liegt. Da ich in meinen Beruf ,in der Altenpflege mit sehr viel Leute zusammen komme, die ich sehr gerne hatte. Und die dann Sterben. Möchte ich mit dieser Seite hier ein Kleines Denkmal für diese Leute setzen.


Als erstes kommt meine Liebe Oma sie wurde am 9.12.1909 geboren und Starb am 9.6.1999 der Verlust von ihr war für mich sehr schmerzhaft ,weil ich sie sehr geliebt habe. Oma ich vermisse dich.


Als zweites kommt eine Frau aus dem Heim wo ich Arbeite Sie Hieß Frau L.  Frau L. hat mich sehr beeindruckt. Und zwar aus diesen Grund weil sie mir kurz vor ihren Tod. Noch einiges erzählte von sie eigentlich nichts wissen konnte. Wie zum Beispiel hatte ich mal einen Streit mit meiner Mutter und sie sagte das sich das wieder regeln wird. Und so war es auch einige Zeit später war der Streit vergessen. Dann sprach sie über meinen Roman (denn ich eigentlich nur so schreibe) aber sie wusste was drin vor kam und wo er spielte. Ohne das ich ihr jemals was davon erzähl habe.


Dann kam Herr Sch. ,er war mein Liebling auf der Arbeit. Er ist so plötzlich verstorben ,das ich es gar nicht fassen könnte. Samstags hatte ich noch in seinen Zimmer geschaut und ihm gesehen. Und Sonntags morgens ist er Verstorben, quasi über Nacht.


Dann Verstarb Herr H. ,bei ihm war es komisch .Denn in der Nacht wo er Verstorben ist hatte ich mit ihm Kontakt, und konnte damit meine Mitarbeiter verblüffen in dem ich die genaue Zeit sagen konnte wo er Verstorben ist. Und am Tag zuvor hatte ich immer denn Gedanken ob er weiß das ich eine `Hexe `bin und er sagte dann bei der letzten Pflege zu mir in dem er mich ansah ich weiß ich weiß. Durch ihm hatte ich auch meine Panik Vor Särgen Verloren.


Vergessen werd ich eigentlich nie meine erste Verstorbene die Frau H . Da hatte ich kaum in der Altenpflege gearbeitet. Und 3 Monate Später ist sie Verstorben. Sie war schwach und krank. Aber komisch war es schon zum ersten mal einen Verstorbenen zu sehen. Es machte mir schon ein bisschen Angst.


Frau H war die 2 bei ihr stellte ich fest da ich zu Damaligen Zeiten eine Panische Angst vor Särgen und Leichenbestatter hatte. Ich konnte keinen Sarg sehen ohne das ich nicht "schreiend aus dem Zimmer gelaufen bin, wenn ich wusste das die Bestatter kamen habe ich mich in einen Anderen Bewohner Zimmer Verzogen.


An dieser Stell muss noch unbedingt Frau F. hin. on Frau F. war ich immer die große "Liebe" wie die Angehörigen es mir immer sagten. Nur schade das sie auf meinen 1 WB war. Aber ich hatte sie ja sooft es ging besucht. Ich vergesse nie dem Schock denn sie mir einmal gemacht hat. Ich war kaum dort wo ich Arbeite. Der kam ich zur Etage und wurde von eine Anderen Bewohnerin empfangen mit denn Worten (aus der Ecke das hör ich immer rufen) nun in der Ecke sind an die 4 Zimmer. Also hatte ich die Ohren gespitzt und gehörscht. Konnte aber nichts hören. Nach einer Weile hatte ich das Gefühl als op Frau F. mich geistig rufen würde .Und wie ein biltz bin ich in ihr Zimmer rein. Da saß sie auf denn Boden in einer Blutlache (sie ist vom Sessel gerutscht und so unglücklich gefallen das sie auf einer Spitzten Ecke gestossen war und htte sich eine Platzwunde zugezogen, die genäht werden musste. Von diesen tag an hatte ich zu Frau F, ein besonders Verhältnis immer wenn etwas passiert war spürte ich es schon vorher. Sie braucht nie zu Klingel.


Dann kamen noch einige wo ich leider denn Namen von Vergessen habe. Weil es so lange Her ist.

Jetzt kommt eine Frau die war unser Maskottchen von Wohnbereich. Frau L. Vor ihr hatte ich anfangs immer ein wenig Angst gehabt. 1 weil ich sie nicht so gut kannte und 2 weil sie anders war als alle andere. Aber Frau L. konnte sich auch mit der Zeit in mein Herz schleichen. Als ich sie näher kannte waren wir sehr gute Freunde. Mit ihr habe ich immer gelacht und gesungen. Unser Lied war das von Heinje "Oma so lieb, Oma so nett". Als sie in Sterben gelegen hat da sagte sie eines Tages zu mir in dem sie auf der Wand Zeigte wo ein Kreuz hing. Der will mich holen ,ich sagte zu ihr wer will sie holen na der es Herjeutschen. Oder sie sagte immer Mama lass mich noch hier ich kann noch nicht gehen. Ich fand das so rührend das ich mir die tränen verbeißen musste. Dann am Tag wo sie Verstorben ist ,war ich noch Morgens im Zimmer bei ihr und da hat sie mich zum letzten mal umarmt. Am Späten Nachmittag ist sie dann verstorben. Am anderen Tag ist dann die Familie gekommen und hat noch mal abschied vor ihr genommen. Ich hatte der Familie fest versprochen das ich bei der Einsargung da bei blieb .Das habe ich dann auch gemacht .Ich habe alles Überwacht das alles mit im Sarg kam was rein sollte und ich hatte bei der Umbettung im Sarg geholfen .Ihr geliebtes Plüsch Häschen hatten wir ihr im Arm gelegt und in denn Hände waren gefaltete und sie hatte einen Rosenkranz und eine Rose in denn Gefalteten Händen und sie hatte ihre Lieblings Kleidung an, dann wurde der Sarg geschlossen. Die Beerdigung von Frau L. war einer der schönsten die ich je gesehen habe. Ihre Tochter hielt eine kurze rede, über ihr Mütterchen. Und im Hintergrund lief Operretten Musik. Ich fand das so rühren.

Die rechte Dame ohne Hut ist Frau L.

vor ein paar Wochen sind wo ich im Krankenhaus war 2 Bewohner von meinen WB verstorben. Einmal Herr R. er hat immer zu mir gesagt das er mir bei einer Sache Helfen wird. Herr R. jetzt wäre der richtige Zeitpunkt mir dabei zu Helfen. Sie wissen ja worum es geht. Ich finde es nur schade das man mich nicht darüber informiert hat das er im Serben lag, wo es doch alle wussten das ich dann gekommen wäre. Tja Herr R. war ein Anwalt mit leib und Seele.

 

Als 2 ist Herr D. verstorben was mich persönlich sehr traurig gemacht hat weil er zu mir ein art Bindung hatte. Er strahlte immer wenn ich im Zimmer war. Oder er winkte mir immer und wollte auch immer meine Hand halten, wenn wir die Wunden versorgen mussten und dann freute er sich immer wenn er zum Trost eine Tafel Schokolade bekam. Schoko war sein Leben kann man sagen.


Vor 4 Tagen ist bei uns auf der Stadion Herr K. Verstorben. Herr K. war ein ganz lieber Mann dem Ich sehr gern hatte. Es tat mir sehr leid das ich nicht mit dabei war wo er verstorben ist. Aber ich wünsche ihm alles gute, dort wo er jetzt ist .Und hoffe das er das machen konnte was ich ihm gesagt hatte bevor er verstorben ist . Aber ich hatte ja schon ein Zeichen dafür das er es versucht bekommen. Ich danke ihnen sehr dafür. In meiner zeit wo ich jetzt schon auf der "letzten Stadion" für ältere Menschen arbeite ist mir schon so manches "unglaubliches" vorgekommen. Wie beim Herrn K. wo ich mir sicher bin das es noch etwas nach dem Tod gibt. Denn dafür ist das immer zu eindeutig was die verstorbenen sagen bevor sie rüber gehen. Eigentlich finde ich es traurig das es einige Leute gibt (wie mein Kollege J) der immer wenn ich mich mit ihm darüber unterhalte, das er sagt das wäre nur sogenannte Spinnerei. Aber so ist das nun mal, es gibt Menschen die verstehen einen und andere kann man "knicken" die  einen das ausreden wollen. Weil sie keine Ahnung darüber haben. Oder weil sie Angst vor dem Tod haben. So das musste ich mal an dieser Stelle los werden.

Vor 6 tagen ist bei uns der Herr S. verstorben. Herr S war leider nur kurze Zeit bei uns. Aber er war schwer Krank. Ich hoffe das seine Frau nicht böse ist das ich nicht zur Beerdigung gekommen bin. Aber mir ging es nicht gut wegen einer kleinen Erkältung. Amer Herr S.


Dann ist vor 2 Wochen bei uns die Liebe Frau V. Verstorbeben. Sie war eine sehr elegante ältere Dame. Wir hatte sie sehr in unser Herz geschlossen. Weil sie uns immer an unsere Eigene Oma erinnerte. Aber nach einen Unterschenkelhalsbruch, hatte se sich nicht mehr ganz so gut erholt. Sie aß immer weniger oder oder hatte oft keinen Appetit mehr. Und sie tat uns alle schrecklich leid. Liebe Frau V. Wir grüßen sie alle von Hier ganz Herzlich. Und sie werden nie in  Vergessenheit geraten. Dafür wird diese Homepage sorgen.


Hier ist meine Absolute Liebingsbewohnerin

Frau G. ist genau am Nikolaustag dem 6.12.2007 plötzlich verstorben.

Sie war für mich wie eine Oma die sehr geliebt habe. Ich kann gar nicht beschreiben was für eine Lücke sie bei mir hinterlassen hat. Und natürlich auch bei ihren Angehörigen. Einer ihrer Töchter hat einen Schäferhund der denn Schönen Namen Fyra hat (wenn er immer gekommen ist ,dann sagte ich immer zu ihr auch da ist ja die Liebesgöttin, Fyra.) das fand sie immer lustig wenn ich das sagte. Wie gesagt ich trauere immer noch um sie. Sie war doch für mich was besonders. Und ich glaube die Lücke in meinen Herzen kann keine Andere Bewohnerin kitten. Ich werde mich immer wieder an sie erinnern, weil ich von ihr Voriges Jahr ein Engel geschenkt bekommen habe. Das bei mir auf meinen Regel steht und immer auf mich herab sieht.

Hier noch eine paar Worte an Frau G. von mir.

Frau G. ich werde sie nie vergessen. Sie waren für mich wie eine 2 Oma. Weil sie mir auch anmerkten wenn es mir nicht gut ging. Sie haben mich dann immer aufgeheitert. Vor allem fehlt mir aber ihr "einmal Krablen" wie sie es immer auf meinen Rücken gemacht haben. Sie können sie gar nicht vorstellen wie schwer es mir fehlt jetzt hier da zu schreiben, das ich wieder um Sie Weinen muss.

Viele grüße sendet ihnen von ganzen Herzen Maria.



Hier ist noch mal das Bild mit Frau L.

Aber diesmal geht es um Frau B. Sie ist auch vor kurzen Verstorben. Sie ist die Dame mit Hut. Sie wer immer sehr Traurig darüber

weil ihre Tochter Früher mit 6 Jahren ertunken ist. Das konnte sie bis zum Letzten Tag nicht verkraften, sie hat auch immer sehr viel

Geweint.


In Gedanken an Frau M.... plötzlich Verstorben am 02.09.2008


Das hier ist Frau J. sie verstarb so plötzlich , das ich das gar nicht richtig fassen konnte. In die Woche wo sie Verstorben ist habe ich

mit ihr noch viel Gelacht. Und sie hat mir noch viel erzählt von früher. Und einen Tag vorher habe ich mit ihr noch gesungen.

Se war immer eng mit Frau S. Befreundet. Sie ist sie immer besuchen gegangen wenn Sie krank war. Die beiden waren ein Herz und eine Seele.

Kurze Zeit Später ist auch Frau S verstorben.


Das hier ist Herr S. mein absoluter Liebling. Es hat mir sehr weh getan als er Verstorben ist. Weil ich ihm sehr gern hatte.

Herr S war ein sehr einsamer Mann gewesen. Er hatte eigentlich nur noch sein Betreuer. Der für ihm Sorgte , das das es ihm bis

zum Schluss gut ging. Ich könnte hier an der Stelle noch viel über Herr S schreiben aber das behalte ich lieber in meinen Herzen. Denn es sind

auch Erinnerungen an ihm. Die mir eine Schöne Zeit im Carpe Diem Bescherten. Nur ein fand ich nicht so gut, da ich Herrn S versprochen hatte bei ihm zu

bleiben in seiner Letzten Stunde, fand ich es nicht gut von meinen Kollegen das sie mir nicht bescheid gesagt hatten, als er im Sterben lang.

Für ihm wäre ich auch noch um 3.00 Uhr Morgens gekommen. Um bei ihm zu sein. Das wäre ich meinen Kollegen noch lange nach tragen.


Hier das ist Frau J. Sie liebte mich wie eine Tochter und hat auch immer sehr mit mir gelitten wenn es mir nicht so gut ging.

Sie ist auch so zu sagen von einen Tag auf den anderen verstorben. Ohne jede Vorwarnung.

Bei ihr war immer Ihre Urenkelin die J. mit J. habe ich immer gespielt und das fand Frau J immer schön. Da freute sie sich von J. habe ich auch

sehr viel Selbst gemalte Bilder bekommen. Die sie immer gemalt hatte bei uns am Stützpunkt.

Was mich bei Frau J. Geärget hat ( mal wider die Lieben Kollegen) mir wurde nicht bescheid gesagt wann ihre Beerdigung war, das bei wäre ich so

gerne mit dabei gewesen. Weil ich an diesen Tag Urlaub hatte. Und anstatt mir meine Kollegen auch noch bescheid sagen, habe ich es aus unseren

Frühbespechungsbuch erfahren. Aber da war es ja schon zu spät. Habe da ganz schönen Terro gemacht, denn das finde ich nicht gut.


 

Das hier ist Frau C .sie ist am 17.06.2009 verstorben. Als vor nicht allzu langer Zeit .Bei ihr kann ich nicht zu viel Schreiben .Sie war immer sehr nett und sehr höfflich

Sehr Pflegeleicht und Strahlte immer wenn man bei ihr m Zimmer gekommen ist. Sie liebte Cola und Bananen über alles. Sie war auch sehr lange bei uns.

Das ich zur Zeit Arbeitslos bin und nicht mehr im Seniorenwohnheim Arbeite

Wird  diese Seite vorerst nicht mehr bearbeitet

 




Template created by SkullTheme